Uhrenbeweger

Uhrenbeweger günstig online kaufen

Wer eine oder sogar mehrere Automatikuhren besitzt, hat sich entweder schon die Frage gestellt, ob ein Uhrenbeweger eine sinnvolle Anschaffung ist oder hat sich diesen auch bereits angeschafft. Ein Uhrenbeweger ist immer dann sinnvoll, wenn die Uhr beispielsweise zahlreiche Zusatzfunktionen wie eine Mondphasenanzeige aufweist. Auch dann, wenn täglich eine andere Automatikuhr zum Einsatz kommt und diese bereits korrekt zum Tragen gestellt sein soll, ist ein Uhrenbeweger eine sehr sinnvolle Anschaffung.

Was ist ein Uhrenbeweger?



Beim Uhrenbeweger für Automatikuhren handelt es sich um ein mechanisch funktionierendes Gerät, das dazu dient, Automatikuhren in Zeiten, in denen sie nicht getragen werden, bedingt durch ihre Bewegungen diese aufzuziehen. So bleiben Automatikuhren auch dann betriebsbereit, wenn sie nicht in Gebrauch sind. Ein Uhrenbeweger dreht die auf ihm angebrachte Uhr in langsamen Bewegungen um seine Rotorachse. Bedingt durch die Bewegung des Uhrendrehers wird die Uhr beziehungsweise deren Aufziehmechanismus aktiviert und die Uhr wird so aufgezogen. Der Uhrenbeweger simuliert in seiner Bewegung die Bewegungen, denen die Uhr ansonsten beim Tragen ausgesetzt wäre. Der Uhrendreher ist in verschiedenen Varianten erhältlich. Optimal ist der Uhrenbeweger für 1 Uhr, wenn jede der vorhandenen Automatikuhren einen individuellen Bewegungsbedarf hat und der Uhrenbeweger so an die jeweilige Uhr angepasst seine Bewegungen umsetzen soll. Gute Uhrendreher sind besonders für Uhren mit Komplikationen sehr gut geeignet, wenn beispielsweise ein ewiger Kalender oder eine Mondphasenanzeige im Uhrwerk mit betrieben wird. Gerade dann, wenn diese Uhren über einen längeren Zeitraum unbewegt abgelegt werden, kann das danach erforderliche Einstellen sehr aufwendig werden. Dazu kann ein Uhrenbeweger, der mittels Uhrenbeweger Batterie angetrieben wird, auch die Ganggenauigkeit einer Uhr erhalten. Weiterhin können wertvolle Uhren, die als Sammlerobjekte dienen, immer präsentierbar zur Verfügung stehen, ohne dass sie zunächst neu gestellt werden müssen. Praktisch können in diesem Zusammenhang Uhrenbeweger mit Akku sein, da dieser gewährleistet, dass der Beweger nicht ständig neu mit Batterien ausgestattet werden muss, wenn es viele Automatikuhren zu drehen gilt.

Der Uhrenbeweger in Weiß, aus Holz oder aus Wurzelholz

Ein Uhrenbeweger ist nicht nur ein nützlicher Gegenstand. Nicht selten entwickeln sich diese Stücke auch zu Sammlerstücken. Besonders aus Holz oder Wurzelholz gefertigt, ist der Uhrenbeweger dann eine besonders sinnvolle und auch stilvolle Anschaffung. Während der Uhrenbeweger in Weiß eher einen praktischen Nutzen hat, sind die Dreher aus Holz oder Wurzelholz gefertigt auch noch ein sehr dekorativ.

Den Uhrenbeweger günstig online kaufen

Der Uhrenbeweger steht in vielen verschiedenen Varianten und Ausführungen sehr günstig zur Verfügung. Dabei lässt sich der Beweger online kaufen – und das in großer Bandbreite und in verschiedenen Oberflächen. Auch wenn der Uhrenbeweger günstig online gekauft wird, richtet er sich individuell mit den täglichen Umdrehungen pro Tag und der Drehrichtung nach der gewünschten Art des Aufzugs. Für Automatikuhren sind üblicherweise 650 bis 900 Umdrehungen pro Tag einstellbar. Dabei kann der Besitzer frei wählen, welche Anzahl der Umdrehungen für die jeweilige Automatikuhr ausgewählt wird.

Uhrenbeweger mit Akku

Beim Uhrenbeweger mit Akku ist sehr praktisch, dass dieser es nicht erforderlich macht, Batterien zu nutzen und diese regelmäßig auszutauschen. Der Beweger sorgt mit seinem Akkubetrieb dafür, dass Zeit und Datum der Automatikuhr auch nach längerem Nichtgebrauch nicht wieder neu eingestellt werden müssen. Die Gangreserve bei Automatikuhren ist meistens auf 24 bis zu 48 Stunden limitiert und der Uhrenbeweger mit Akku oder auch mit Batterie setzt dann ein, der Uhr zur dringend erforderlichen Bewegung zu verhelfen, ohne dass der Uhrenbesitzer sich hier um diese Bewegung der Uhr kümmern muss. Besonders praktisch beim Uhrenbeweger ist zudem, dass die Uhr auch über Nacht sozusagen mit dem Uhrenbeweger aufgeladen werden kann. Das ist besonders dann der Fall, wenn die Uhr zuvor nicht ausreichend bewegt wurde. Der Uhrenbeweger sorgt bei der Uhr für die notwendige Bewegung, dass sie auch nach ihrer Entladung wieder optimal zum Laufen gelangt.

Uhrenbeweger in Holz oder Wurzelholz

Besonders im Uhrenbeweger aus Holz oder Wurzelholz können Uhren-Liebhaber ihre wertvollen Stücke besonders dekorativ präsentieren. Das erfolgt stilvoll und die Uhr wird im passenden Rahmen präsentiert. Für viele Uhren-Liebhaber ist der Uhrenbeweger damit nicht nur ein praktischer Gegenstand, sondern darüber hinaus ein geschmackvoller Aufbewahrungsort für die Uhr, die ansonsten in der Schmuckbox verschwinden würde.

Der Uhrenbeweger kann auch für ältere Uhren sehr sinnvoll sein

Gerade ältere Automatikuhren, die oftmals noch nicht in der modernen Variante mit synthetischen Uhrenölen geschmiert werden, benötigen Bewegung, damit das Öl innerhalb des Uhrwerkes nicht verharzt. Ein Uhrenbeweger ist hier mehr als nur ein Gegenstand, der die Uhr aufzieht. Er verhindert zudem das Verharzen des Öls, was wiederum eine teure Reparatur nach sich ziehen würde. Wird eine ältere Uhr nicht im Uhrenbeweger platziert, dann kann verharztes Öl dazu führen, dass die Schmierschicht innerhalb der Uhr reißt und dass damit an den mechanischen Bauteilen des Uhrwerks Beschädigungen entstehen.

Stilvolle und sinnvolle Uhrenaufbewahrung

Immer dann, wenn die Automatikuhr stilvoll und repräsentativ aufbewahrt werden soll und wenn darüber hinaus mehrere Uhren in unregelmäßigen Zeitabständen zum Einsatz gelangen, ist der Uhrenbeweger eine sehr sinnvolle Anschaffung. Ist die Uhr darüber hinaus mit verschiedenen Komplikationen wie Mondphasen und Datum ausgestattet, dann ist die Aufbewahrung im Uhrendreher fast schon eine Pflicht.

Verschiedene Aufzugprogramme

Uhrenbeweger sind für gewöhnlich mit verschiedenen Aufzugprogrammen ausgestattet, die auch als Drehprogramme oder Bewegungsprogramme bezeichnet werden. Diese Programme dienen dem Zweck, dass jede Automatikuhr individuell mit der richtigen Aufzugfrequenz bewegt wird. Der Bewegungsbedarf kann nämlich bei unterschiedlichen Uhren sehr verschieden sein. Innerhalb der Handbücher für die Uhren sind üblicherweise die Aufzugfrequenzen angegeben, die die jeweilige Uhr benötigt. Ein guter Uhrenbeweger deckt eine Bandbreite ab, die von 650 bis 900 Umdrehungen pro Tag reicht. Wichtig ist zudem, dass am Uhrenbeweger auch die Drehrichtung bestimmt werden kann, denn nicht jedes Uhrwerk kann in der gleichen Drehrichtung aufgezogen werden. Hier gibt es sowohl links- wie auch rechtsrotierende Drehbewegungen.