IWC Chronograph

IWC Chronograph

Bis ins 19. Jahrhundert zurück führt die Geschichte der Schweizer Luxus-Uhrenmanufaktur. Mittlerweile gehört die Manufaktur zum Schweizer Unternehmen Richmont, das durch seine Luxusgüter bekannt ist. Die Gründung erfolgte durchAriosto Jones, einem amerikanischen Ingenieur und Uhrmacher. Den Entschluss für die Gründung des Unternehmens fasste er im Jahr 1856, als er in Boston als Uhrmacher arbeitete. Integriert in die Armbanduhren wie der IWC Pilotenuhr sind Funktionen wie der ewige Kalender, der Tourbillon, die Minutenrepitition sowie die Mondphase und die Gangreserve.

Chronographen und ein vielfältiges Bild

Besonders beliebt ist der IWC Fliegerchronograph, weil er viele unterschiedliche Facetten vorweist. Teilweise liegt ein Ziffernblatt mit mehreren Unterziffernblättern vor, die verschiedene Funktionen beinhalten. Zu den Features gehören die Kleine Sekunde, das Datum sowie die Wochentagsanzeige. Viele der IWC Fliegeruhren sind von einer Ausführung in Edelstahl oder in Titan gekennzeichnet. Deren Ziffernblätter sind teilweise von zwei und drei zusätzlichen Ziffernblätter im Bild bestimmt, die für weitere Funktionen stehen. Handeln kann es sich um Datum, Sekunde und Stunden.

Der IWC Flieger 3706

Diese Fliegeruhr Chronograph Automatic vom Typ 3706 erhielt die Freigabe zum Erstflug im Jahr 1994. Damit wurde ein Boom an Fliegeruhren ausgelöst. Mit dieser Ausführung wurde die Grundlage für die Anfertigung vom Fliegeruhr ChronographAutomatic Keramik 3705 und dem IWC Spitfire Chronograph Automatic 3706. Zur Verwendung kommt Edelstahl in satinierter Ausführung. Dagegen liegt beim Innengehäuse eine Anfertigung aus Weicheisen in Verbindung mit einem Magnetfeldschutzvor. Kommt es zu einem Druckabfall, so wird der IWC Flieger dem auf jeden Fall widerstehen können. Schließlich liegt eine Herstellung aus bombierten Saphirglas vor, das antireflex behaftet ist. Wählen lässt sich ein Chronograph mit einem Armband aus Edelstahl oder einem schwarzen Krokolederarmband. Weitere Informationen zum Thema Pilotenuhr.

Die weitere Welt der IWC Uhren

Neben dem breiten Angebot der IWC Fliegeruhren gibt es eine Reihe von Unisex Uhren. Damit ist es möglich, den Chronograph als IWC Herrenuhr zu tragen. Doch es stehen ebenso eine Vielzahl von IWC Damenuhren zur Verfügung. Viele Modelle zeichnen sich in dem Fall durch Eigenschaften wie Tages- und Datumsanzeige, das Automatikuhrwerk sowie dieMondphase aus. Einige Modelle besitzen zudem ein Goldgehäuse. Bis zu vier Ziffernblätter und die damit verbundenen Funktionen verleihen der Uhr eine besondere Note. Unter der weiteren Vielfalt der IWC Fliegeruhren sind Modelle wie Chronographen für Herren zu finden, die durch ihren Stil überzeugen. Sie besitzen eine Kombination von Eleganz und Modebewusstsein. Integriert sind außerdem Tachymeter, so dass das Messen der Geschwindigkeit möglich ist.

Es werden alle 11 Ergebnisse angezeigt.